Jahresprogramm

Cover Jahresprogramm 2021 Bildungshaus Kloster Schwarzenberg

Im Rahmen der katholischen Erwachsenenbildung erscheint jedes Jahr im Herbst unser Jahresprogramm.

Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier.

Einige unserer Schwerpunkte sind:

Fastenkurse

Mit jahrzehntelanger Tradition werden in Schwarzenberg Fastenkurse angeboten. Der Großteil dieser Kurse orientiert sich am „Fasten für Gesunde nach Buchinger/Lützner“, ergänzt durch jährlich ein bis zwei Hildegardfastenkurse. Die meisten dieser Kurse liegen in der christlichen Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern und haben einen jeweils unterschiedlichen Schwerpunkt: Fasten und Tanzen, Fasten und Schweigen, Fasten und Wandern oder Fasten und Entspannen – jeder kann etwas nach seinem Geschmack finden.

Tausende von Kursteilnehmer/innen haben es in all den Fastenkursen als wohltuend erlebt, den Körper zu „entschlacken“, auf Überflüssiges zu verzichten und dem Geist und der Seele neue Nahrung zu schenken. So bilden Gebet und Eucharistie einen festen Bestandteil unserer Fastenkurse.

Bibel, Glaube und Theologie

Die Aussendungsrede nach Lukas samt Auslegung macht dem jungen Franziskus sprichwörtlich Beine. Was in Portiunkula als Wegweisung anfängt, wird bis zum Sterben sein tägliches Brot bleiben: dort lässt er sich aus dem Johannesevangelium vorlesen.

Den Glauben an der Heiligen Schrift zu nähren, ist für unsere Spiritualität unverzichtbar. Die Bibelseminare unseres Bildungshauses mögen ihre Gestalt verändert haben; der große Zustrom zu den Kursen der charismatischen Erneuerung ist zu einem überschaubarem Netzwerk von Interessierten geworden. Die Offenheit gilt nach wie vor allen. Kirchlich gebundene Menschen und Suchende sammeln sich dreimal jährlich, um das Wort Gottes in Menschenwort zu erleben, vor allem nach Silvester, am Faschingswochenende und in den Allerheiligenferien. Methodisch eröffnen Mitbrüder und Referenten vielfältige Zugangswege. Entscheidend ist immer der Brückenschlag zur persönlichen bzw. gemeindlichen Glaubenspraxis im Alltag. Eine ähnliche Zielsetzung hat der ökumenische Besinnungstag mit einer jahrzehntelangen Tradition am 3. Samstag im Januar, wo eingebettet in Gebet, Begegnung und Austausch heiße Eisen nicht ausgespart werden, z.B. „an (S)einen Tisch geladen“ oder „Maria, die Mutter Jesu, aus evangelischer, orthodoxer und katholischer Sicht“. Seminare zu theologischen Themen runden unser Angebot ab.

Tanzen, Kalligrafie und Ikonen

Eine ganze Reihe unserer Kurse werden von externen Referenten verantwortet. Hier bieten wir unter anderem Tanzkurse an, die auf ihre Weise versuchen wollen, sich Gott und dem Leben zu nähern. Angebote rund um Kalligrafie oder das Schreiben von Ikonen erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit.

Orientierungstage

Etwa 30 Schulklassen kommen jedes Jahr in unser Kloster, um bei uns „Orientierungstage“ zu verbringen, ein dreitägiges Programm, das von unseren jüngeren Brüdern verantwortet wird. Dabei geht es nicht nur um die Stärkung der Klassengemeinschaft, sondern auch um das Kennenlernen einer für viele fremden „Klosterwelt“.

Exerzitien, Stille Tage, Urlaub im Kloster

Neben den jährlich wiederkehrenden Exerzitienangeboten haben unsere Gäste auch die Möglichkeit, für sich selbst stille Tage im Kloster zu genießen, gerne auch in Begleitung durch einen unserer Brüder. Solche Tage können helfen, den Alltag zu sortieren, neue Struktur fürs Leben zu finden und wieder Kraft für die Herausforderungen des Lebens zu schöpfen.

Auch für Urlaubsgäste steht das Bildungshaus offen. Dank der ruhigen Lage bietet es sich an zum „Abschalten“, aber auch als „Basisstation“ für Ausflüge in die Umgebung.

Impressum | Datenschutz